Mittwoch, 13. Januar 2010

Ringkurs Ossa Sepia Gusstechnik

Myriam und ich haben gestern im Goldschmiede Atelier Silvia Fischer einen Ringkurs in Ossa Sepia Gusstechnik besucht. An zwei Abenden lernen wir, wie man einen Silberring in dieser Technik herstellt. Und wie dies genau funktioniert zeige ich Euch hier:

Aus einer Hartwachsstange wird ein Ringmodell erstellt.

Die Ossa Sepia Schale wird halbiert und das Ringmodell in die Schale gedrückt.

Das Silber wird flüssig gemacht und in die Ossa Sepia Schale eingefüllt.

Kursleiterin Silvia beim Silber schmelzen :-))

Ich assisstiere Silvia beim Silbergiessen mit der tollen Brille Modell "Fliege PUK" !!

Sowas verkohltes soll mal ein schöner Silberring werden ??

So sieht der Ring aus wenn es aus der Ossa Sepia Schale entfernt wird, man könnte meinen er wäre schon tausende von Jahren alt ;-)

Wir haben gestern ziemlich geschuftet und was so einfach aussieht ist harte Knochenarbeit mit fräsen, sägen und schleifen. Aber es macht Spass so richtig zu handwerkern.

Und wie es mit dem Ring weitergeht und er am Schluss aussieht erzähle ich Euch dann nächste Woche !!

Kommentare:

mybead hat gesagt…

Hey Jolanda

die Fotos sind dir super gelungen...
Bin gespannt auf nächste Woche.

Bis dannnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn

Grüssli Myriam

perlaperla hat gesagt…

Spannend! Seid ihr jetzt also auch unter die Metallwerker gegangen ;-)

Vielleicht können wir uns im Sommer mal zu einem fröhlichen Ringgiessen treffen?

Grüessli
Angela

PS: Ich hätte auch noch einen der noch aussieht wie vor 1000 Jahren...